Das war 2015. Was war? Was wird sein?

Zugegeben – ein noch abgedroschenerer Titel ist mir leider nicht eingefallen. Und doch beschreibt er am besten, worum es hier geht: nämlich über das fast vergangene Jahr 2015, das bald Geschichte sein wird. Zeit für ein paar Zeilen über das fast vergangene Jahr sowie einen umfangreichen fotografischen Rückblick.

Was war 2015?

Mehr Fotos!

Zunächst einmal freue ich mich, dass ich meinen Foto-Output nicht zuletzt  dank meiner wieder erwachten Leidenschaft, auf Berge zu steigen, deutlich steigern konnte. Keine Landschaftsform bietet einen reichhaltigeren Fundus an Fotomotiven als die Berge. Hinzu kommt das gute Gefühl, mit dem Besteigen eines Berges etwas geleistet zu haben. Das unbeschreibliche Gefühl, hoch oben über den Dingen zu stehen und mit atemberaubenden Fotos nach Hause zurückzukehren, tut meiner Seele gut und will ich nicht mehr missen!

Mehr Film!

Das Filmen ist ein Medium, dass mich erst seit kurzem interessiert. Diesen Umstand habe ich u.a. Rupert, einem guten Freund aus meiner Zeit in München zu verdanken. Rupert ist als Cutter aktiver Teilnehmer auf KinoKabarets und leitet KinoM, das Münchener KinoKabaret.

Der kreative Bildaufbau folgt beim Film ähnlichen Gesetzen wie bei der Fotografie, allerdings mit ein paar anspruchsvollen Extras. So ist man beim Filmen auf das Querformat beschränkt, Ton spielt eine Rolle und es ist nicht nur ein einzelnes Foto, das die Story transportiert. Drei Filme sind 2015 entstanden und ich finde, die sind gar nicht mal so schlecht geworden! Über einen Besuch oder ein Abonnement meines YouTube-Kanals würde ich mich sehr freuen.

Mehr Reisen!

Regelmäßige Besucher meines Blogs werden sicher festgestellt haben, dass eine Kategorie namens „Reisen“ hinzugekommen ist. Der Grund ist, dass ich eine große Leidenschaft für Reiseberichte habe und mich abenteuerlustige Menschen schon immer faszinierten.

Begonnen hat 2015 mit einem Reisebericht-Zweiteiler aus Kroatien inklusive einer Menge beeindruckender Fotos. Doch das wahre Highlight des Jahres war unbestritten der ebenfalls zweiteilige Reisebericht von Peter und Helmut, die Anfang des Jahres sieben Wochen lang mit der Kamera im Gepäck durch Patagonien geradelt sind. Ich freue mich, dass ich die beiden Abenteurer für einen Zweiteiler auf diesem Blog gewinnen konnte und möchte ich mich nochmals bei Peter und Helmut für die beiden tollen Reisetagebücher ganz herzlich bedanken.

Mehr Daniel!

Habe ich 2014 noch den etwas unpersönlichen Techniker und Perfektionisten heraushängen lassen, so habe ich in 2015 vermehrt über das Making of meiner Fotos geschrieben und diese Fotos auch in großer Anzahl gezeigt. Mehr Daniel, weniger Technik also. Die gestiegenen Zugriffszahlen scheinen zu bestätigen, dass ich mich auf dem richtigen Weg befinde.

Und sonst?

Dieser Blog besteht seit nunmehr 2 Jahren und ich habe immer noch Freude am Bloggen. Weiters freue ich mich, Euch mitteilen zu können, dass ich Ende Juni nach über 20 Jahren endlich mit dem Rauchen aufgehört habe. 🙂

Was wird 2016 sein?

Noch mehr Fotos!

Auch 2016 möchte ich Euch meine besten Fotos zeigen. Und wie auch im letzten Jahr wird der Schwerpunkt auf meiner großen Leidenschaft für die Landschafts- und Naturfotografie liegen. Nur mit dem Unterschied, dass sich zukünftig vermehrt Personen und Tiere in meinen Fotos befinden werden.

Noch mehr Filme!

Meine Leidenschaft für das Medium Film ist gerade erst erwacht und ich habe seit einiger Zeit kühne Pläne für Naturdokus, von denen aber leider noch kein einziger realisiert werden konnte. Der Grund ist, dass Naturdokus besonders stark von der Witterung abhängig sind und ich als Hobbyfotograf und -filmer leider nicht die Zeit und das Budget habe, beliebig oft und lange irgendwo für Filmaufnahmen zu verweilen. Ein Projekt, an dessen Realisierung ich gerade arbeite, ist eine Art Berg-Kurzdoku mit dem Titel „Peaks & Summits“ und ich bin optimistisch, diesen sehr bald zeigen zu können. Infos folgen…

Noch mehr Reisen!

Auch 2016 wird mit einem Reisebericht beginnen – versprochen! Und sobald sich Kontakte zu Reisenden ergeben, werde ich mich wieder um Gastbeiträge mit tollen Reiseberichten bemühen. An dieser Stelle mein Aufruf an alle Abenteuerlustigen da draußen: Hast Du eine außergewöhnliche Reise unternommen? Bist Du leidenschaftlicher Hobbyfotograf oder -filmer? Schreibst Du gerne und bist ein guter Erzähler? Wohnst Du im deutschsprachigen Raum? Falls Du Lust hast, einen Gastbeitrag auf diesem Blog zu veröffentlichen, dann würde ich mich über eine Kontaktaufnahme sehr freuen.

Noch mehr Öffentlichkeit!

Die leider etwas trockenen Themen PR und Social Media habe ich in der Vergangenheit gelegentlich etwas vernachlässigt, doch das muss sich ändern! Inzwischen habe ich begonnen, an Fotowettbewerben teilzunehmen, in Zeitungen zu veröffentlichen, investiere viel Arbeit darin, dass der Blog auf Google besser gefunden wird und seit neuestem bin ich auch auf Twitter zu finden! Hauptsache dieser Blog wird 2016 von mehr Menschen gefunden und besucht, als noch 2015! Und damit das auch geschieht, werde ich meine Fotos und Filme noch öffentlicher machen als bislang!

Und sonst?

Dadurch, dass ich das Rauchen aufgegeben habe, bleibt mehr Geld für einen Menge tollen Foto- und Filmkrempel, über den ich 2016 schreiben kann! 😉

So, jetzt wisst Ihr Bescheid!

Meine Fotos und Filme werden 2016 besser werden. Meine Reiseberichte werden 2016 spannender werden. Ihr werdet auch 2016 viele Praxis-Tipps von mir erfahren. Alles, was ich 2015 gut gemacht habe, werde ich 2016 besser machen – versprochen! Ich bedanke mich für Euer Interesse, dass Ihr 2015 an meinem Blog gezeigt habt, wünsche Euch eine „stade Zeit“ und freue mich auf Euren möglichst zahlreichen Besuch in 2016.

Abschließend zeige ich Euch eine umfangreiche Sammlung meiner besten Fotos aus dem Jahr 2015. Es war gar nicht leicht, unter all den vielen guten Fotos, die ich inzwischen geschossen habe, die besten zu finden! Wie immer macht Klicken oder Antippen die Fotos groß und mit den Cursortasten bzw. Wischgesten blättert Ihr durch die Fotogalerie:

Ein Kommentar bei „Das war 2015. Was war? Was wird sein?“

  1. Hallo Daniel, Deine „kalten“ Fotos sind wie immer, eine Klasse für sich. Ein Review mit einem Ausblick für 2016 als Jahresabschluss mit MEHR Fotos finde ich sehr gelungen. Ich war auch nicht untätig…
    MIt der Canon EOS 60D habe ich einen richtigen Glücksgriff machen können. Eine moderne Kamera, mit mehr Pixel, eine bessere Verarbeitung der Daten und die Haptik sind schon viel wert. Das sehe ich an den detailreicheren und vor allem, brillanteren Fotos.
    Ich hoffe doch, daß ich bald wieder als Gastautor einen interessanten „Canonbericht“ liefern kann.
    Ich wünsche der Barbara und Dir ein frohes Weihnachtsfest und ein gutes, gesundes, fotoreiches Jahr 2016!
    !!!GUT LICHT!!!
    Peter

Kommentare sind geschlossen.