Hey Daniel, was motiviert dich, zu fotografieren und zu bloggen?

Danke der Nachfrage. Wie Ihr wisst, habe ich erst vor wenigen Jahren Freude an der anspruchsvollen Fotografie gefunden. Den Verlust meines scheinbar sicheren Arbeitsplatzes Anfang 2014 nahm ich zum Anlass, mich fotografisch konsequent weiterzubilden und diesen Blog einzurichten, um nicht nur meinen Werken eine Plattform zu bieten, sondern auch um mein stetig wachsendes Wissen mit anderen Hobbyfotografen zu teilen.

Und wie kommst Du an die Inhalte?

Als Liebhaber von Einsamkeit und frischer Luft begann ich ab sofort, meine zahllosen Ausflüge sowie jeden Aufenthalt in der Fremde zunächst einmal fotografisch zu dokumentieren, was die hohe Anzahl an Landschaftsaufnahmen erklärt. Sogar eine Variante der Fotografie, an der ich nie besonderes Interesse hatte, nämlich das Filmen, erschloss sich mir! Ja, es macht mir auf einmal Spaß, zu filmen und mittels guten Aufnahmen und Videoschnittprogramm das ein oder andere kleine Kunstwerk zu erschaffen. Mit zunehmendem Wissen begann ich, mich auch an schwierige bzw. unberechenbare Motive wie z.B. Blitze heranzuwagen und meine Lernerfolge in einer Weise zu dokumentieren, die andere zum Nachmachen motivieren soll.

Schön, aber wird man damit reich?

Dreht sich im Leben alles nur um Geld und Besitz? Würde jeder Mensch nur nach Geld und Besitz streben, wäre unsere Welt ein ausgesprochen armseliger und geistloser Ort ohne Handwerk, Kunst und Musik. Statt mich über Geld und Besitz zu definieren, definiere ich mich über das Positive, das ich im Leben schaffe sowie über mein soziales Umfeld, dem ich mit meinem Schaffen Freude bereite. Außerdem bin ich von Menschen umgeben, die mit meiner Art der kreativen Umtriebigkeit umzugehen wissen und mich darin nach bestem Wissen und Gewissen unterstützen. Und genau diesen Mitmenschen möchte ich ein herzliches Dankeschön aussprechen!

Was nützen mir alles Geld und Besitz der Welt, wenn ich keine wahren Freunde habe, ich ein interessen- und geistloser Mensch bin? Erraten – gar nichts!

Und das ist Deine Motivation?

So ist es! Darum schreibe ich über meine Leidenschaft und zeige meine Fotos und Filme gerne her. Nicht weil ich ein Angeber bin, der sich auf Teufel komm raus für einen Starfotografen hält, sondern weil ich mir gut vorstellen kann, dass es Menschen da draußen gibt, denen meine Werke gefallen und weil ich den ein oder anderen Mitmenschen (und Kamerabesitzer) dazu animieren möchte, es mir gleich zu tun und einfach mal dem Herzen zu folgen.

Soviel zu meiner Motivation zu schreiben und zu fotografieren. Nun aber viel Spaß mit einem Querschnitt meiner Fotografien – größtenteils alles Aufnahmen, die bislang nirgendwo zu sehen waren, weil sie ihr Dasein irgendwo in den dunkelsten Tiefen meines 2014er-Lightroom-Kataloges fristen mussten. 🙂

2014-03-08_009 2014-04-21_021_DSC_0021 2014-04-21_031_DSC_0031 2014-05-18_040_DSC_0555 2014-05-20_042_DSC_0042 2014-05-29_060_DSC_0070 2014-06-01_DSC_0010 2014-06-21_DSC_0022 2014-06-22_DSC_0005 2014-06-22_DSC_0001 2014-06-22_DSC_0021 2014-07-07_DSC_0231 2014-07-07_DSC_0238 2014-07-07_DSC_0259 2014-07-09_DSC_0059 2014-07-11_DSC_0046 2014-07-11_DSC_0048-2 2014-07-11_DSC_0073 2014-07-12_DSC_0196 2014-07-13_DSC_0001 2014-07-13_DSC_0031-3 2014-07-15_DSC_0021 2014-07-17_DSC_0159 2014-08-17_DSC_1006 2014-08-17_DSC_1013 2014-08-24_DSC_1069 2014-08-24_DSC_1096 2014-08-29_DSC_1131 2014-08-29_DSC_1154 2014-09-05_DSC_1306 2014-09-07_DSC_1417 2014-09-07_DSC_1419 2014-09-14_DSC_1542 2014-09-27_DSC_1042 2014-09-27_DSC_1080 2014-10-04_DSC_1106 2014-10-04_DSC_1196 2014-10-12_DSC_1282 2014-10-26_DSC_2390 2014-10-26_DSC_2660 2014-10-26_DSC_2664 2014-12-14_DSC_3463 2014-12-14_DSC_3481 2014-12-14_DSC_3495 2014-12-21_DSC_3538 2015-01-12_DSC_43982014-11-02_DSC_2736

Ein Kommentar bei „Hey Daniel, was motiviert dich, zu fotografieren und zu bloggen?“

  1. Peter Pichler sagt:

    Hallo Daniel, endlich kommt der Daniel als Daniel zum Vorschein, abseits vom Techniker und Perfektionisten. Ich freu mich sehr.
    Syih
    Peter

Kommentare sind geschlossen.