Aber wer’s braucht

Es gibt im Leben eine Menge Dinge, auf die der eine schwört, aber anderen nichts bedeuten. So auch in der Fotografie. Heute plaudere ich mal frei Schnauze über 7 Dinge, auf die nicht wenige Fotografierende ungern verzichten, die ich aber für sag ich mal „insgesamt entbehrlich“ halte. 1. Analogfotografie Ach, das waren noch Zeiten! Man […]

Gipfelkreuze – religiöses Symbol oder NUR der höchste Punkt?

Gipfelkreuze – religiöses Symbol oder NUR der höchste Punkt?

Ich gebe es zu: Eigentlich hat dieses Thema auf einem Blog über Fotografie gar nichts zu suchen. Aber da ich begeisterter Hobbyalpinist bin, ergo öfter mit Gipfelkreuzen in Kontakt komme, bin ich so frei und tue auch mal meine Meinung dazu kund. Gipfelkreuze stehen nicht nur auf den Gipfeln vieler Berge, sondern seit einigen Monaten auch im medialen Rampenlicht, […]

Wie man Fotos NICHT vor unerlaubter Vervielfältigung schützt

Der Wunsch nach einem effektiven Schutz eines (kreativen) Werkes vor unerlaubter Vervielfältigung ist legitim. Auch Fotografen versuchen, ihre Werke vor unerlaubter Vervielfältigung zu schützen und meist geschieht dies mittels Wasserzeichen und Rechtsklicksperren. Leider kommt es häufig vor, dass einige Individuen es mit diesen Schutzmaßnahmen derart übertreiben, so dass jede Freude am Foto bereits im Keim erstickt wird. Mit diesem […]

Ein Smartphone ist (k)eine Kamera!

„Fotografiert mit dem …“ so lautete die jüngste Werbekampagne des Unternehmens mit dem Apfel als Firmenlogo, in der es Aufnahmen zu sehen gibt, die lt. Hersteller mit dem Smartphone gemacht wurden und man durchwegs als sehr gut bezeichnen kann. Und auch der ein oder andere Fotowettbewerb, bei dem ausschließlich Fotos aus dem Smartphone zugelassen sind, […]

Zoom vs. Festbrennweite oder Warum ich Zoomobjektive bevorzuge

Das Sigma 18-35 mm f1,8 DC HSM (hier an einer Nikon D5300) – in jeder Hinsicht ein wahrer Festbrennweitenkiller!

Ich beginne diesen Beitrag mit einer etwas provokanten These: Wollte man noch vor 30 Jahren auf High-End-Niveau fotografieren, so griff man meist zu einer KB- oder gar Mittelformat-SLR inklusive diverser Festbrennweiten – Zoomobjektive waren damals noch nicht besonders hochwertig und ließ man daher links liegen. Heute genügt für das gleiche Qualitätsniveau eine DSLR oder Systemkamera […]