Reisetagebuch Kroatien (2): Wandern an der Krka, auf Pag und Fotografieren in Ruinen

Hier der versprochene Teil 2 meines Kroatien-Reisetagebuches. Ja, ich war seit dem ersten Teil wieder fleißig und habe den zweiten Kurzfilm endlich fertig. Gezeigt wird eine wunderschöne und noch weitgehend unbekannte Halbtageswanderung im Nationalpark Krka, Kroatien. Diese Wanderung führt vom Kloster Visovac entlang der Krka zum flussaufwärts gelegenen Wasserfall Roški Slap – soweit nichts Besonderes. […]

Tagebuch Kroatien (2): Mars, Split, Bukovica

Hier der versprochene Teil 2 des Kroatien-Tagebuches. Der erste Teil war, wie Ihr wisst, geprägt von Stürmen, tosender See, eisigen Temperaturen und von Wolken, die die abendliche Wintersonne in ein glutrotes Licht tauchte. Wie also sollten die verbleibenden Tage verlaufen? Soviel verrate ich jetzt schon: weniger stürmisch, aber mit unvergesslichen Wanderungen, einem Besuch von Split sowie einer Zugabe […]

Fotospecial Innsbruck. Folge 1: Nachts…

Seitdem ich mich der anspruchsvollen Fotografie verschrieben habe, ist es meine große Leidenschaft, bei der Motivsuche auszuschweifen. Warum ich das tue hängt damit zusammen, dass ich gestalterisch und technisch anspruchsvolle Fotografien besonders gerne mag und mich immerzu die Motivation, ein guter Fotograf zu sein, antreibt. Über dieses Fotospecial: Gestalterisch und technisch anspruchsvolle Motive haben jedoch nicht zwangsläufig etwas mit „abgefahrenen Motiven“ zu […]

„Zurück in die vergangene Gegenwart“ – Resümee meiner Ausstellung

Zuallererst bedanke ich mich bei allen Besuchern meiner Fotoausstellung zum Thema „Zurück in die vergangene Gegenwart“. Ein herzliches Danke an Tanja Schaffenrath, der Geschäftsführerin von SEHENSWERT.eyeware&ART, die für meine Ausstellung ihre Geschäftsräumlichkeiten zur Verfügung gestellt hat, und ein besonderes Dankeschön an meine Nichte Daniela, die mich mit professionell gedruckten Einladungen versorgt hat. Ich bin über den regen Besuch und die […]

„Zurück in die vergangene Gegenwart“ – Fotoausstellung von Peter Pichler

Mein Name ist Peter Pichler, Jahrgang 1961. Seit Mitte der 80er Jahre beschäftige ich mich intensiv mit dem Medium „Fotografie“ als gestalterisches Ausdrucksmittel. Über die Jahre folgten viele Exkursionen und Urlaube mit meiner analogen Spiegelreflexkamera. Jetzt, in der Welt der digitalen Fotografie kann ich auf einen umfangreichen Erfahrungsschatz zurückgreifen. Nach meiner Ausstellung „Flowers“ im Frühling […]

Ruinen und verfallende Gebäude – Fotografieren in düsterer Endzeitkulisse

Die, die mich kennen, wissen es bereits und alle, die mich nicht oder nicht persönlich kennen, möchte ich an meiner etwas schrägen Leidenschaft, Ruinen und verfallende Gebäude zu fotografieren, teilhaben lassen. Es handelt sich bei Ruinen und verfallenden Gebäuden zwar um technisch eher unkomplizierte Motive, aber sie haben ihren eigenen speziellen Reiz und ich verrate Euch […]

Stadt und Architektur – Fotografieren in Hall in Tirol

Wie im letzten Beitrag angekündigt ein Bericht mit vielen tollen Fotos von einer Fotosafari mit Peter, einem ebenfalls fotografiebegeisterten Bekannten. Auf seinen Vorschlag hin lag unser Schwerpunkt auf Stadt und Architektur. Ich muss gestehen, dass ich in diesem Bereich über relativ wenig Erfahrung verfüge, möchte dies aber sehr gerne ändern. Nach einigen Verzögerungen schafften wir beide […]